SIEBDRUCK

WORKSHOP | Siebdruck.Basic #1 am 11.2.17 // Mehr..
WORKSHOP | Siebdruck.Basic #1 am 11.2.17 // Mehr..

TECHNIK

Der Siebdruck ist eine Druckverfahren, der einerseits durch die vielfältige Schablonenherstellung und andererseits durch die breite Produktpalette der Druckträger besticht. Das heißt konkret: Du kannst fast jede Vorlage, sei es Zeichnung, Foto, Muster oder Schrift, bearbeiten und als Druckschablone verwenden. Mit dieser Schablone druckst du anschließend z. B. auf Papiererzeugnisse, Textil, Holz oder Kunststoff.

Die Auswahl der Farbe, die Kombination der Motive und die unterschiedlichsten Druckträger unterstützen dich beim experimentieren und garantieren auch ohne besondere Vorkenntnisse ein hochwertiges Endprodukt!

Druckvorlage

 

Um ein geeignetes Motiv für das Siebdruckverfahren zu erstellen benötigt es etwas Vorbereitung:

 

Das Motiv muss schwarz weiß sein und darf keine Graustufen enthalten. Mit welcher Farbe du letztendlich mit dem Sieb druckst, ist unabhängig davon und wird erst später entschieden. Das Wunschmotiv  malt, zeichnet, kopiert oder druckt ihr auf ein Blatt Papier (ca. A4 Größe). Es ist wichtig, dass der Ausdruck mit einem kräftigen Schwarz gedruckt wird  und mit lichtbeständigen Stiften und Farben gearbeitet wird. Motive mit Grautönen kann man mit entsprechenden Programmen (Photoshop etc.) aufrastern, wenn man möchte. Falls du dir unsicher bist mit den Motiven, helfen wir gern ;) 

DRUCKTRÄGER

Grundsätzlich kannst du in der Soulshine Fabrik auf Textil, Papier oder Holz drucken. Allerdings sind manche Siebe besser für das Eine oder für das Andere geeignet. Für den Anfang ist das Drucken auf Textil und Papier am einfachsten. 

Bei textilen Druckträgern (Shirts, Taschen ect.) ist zu beachten, dass sie einen hohen Baumwollanteil haben sollten und falls sie neu sind, vor dem drucken gewaschen werden müssen (ohne Weichspüler!). Die meisten Farbtöne der Siebdruckfarben sind nicht deckend. Deswegen eignen sich helle Druckträger besser.